1. golfhotels.info
  2. Blog
  3. Golfausrüstung
  4. Blogartikel
Share

Welche Golfausrüstung brauchen Sie als Anfänger?

Welche Golfausrüstung brauchen Sie als Anfänger? - golfhotels.info
Wer mit dem Golfspielen beginnt, sollte sich im Vorfeld die richtige Ausrüstung zulegen. / Bildquelle: Pixabay.com © 422737 CCO Public Domain

Golf ist ein Sport, an dem Menschen unterschiedlicher Altersgruppen Gefallen finden. Ob mit Arbeitskollegen, Freunden oder als Individualsport – das Spiel mit den 18 Löchern ist vielseitig.

Haben Sie das Golfspiel für sich entdeckt und bereits einen Schnupperkurs hinter sich, können Sie sich an die Platzreife wagen. Die Begeisterung für den Sport, der Geduld und Konzentration erfordert, packt Einsteiger oftmals unvermutet. Dann jedoch sind sie im „Golfrausch“ und können es kaum erwarten, auf dem Platz ihr Können zu beweisen. Damit das gelingt, spielt die richtige Golfausrüstung eine Rolle. Worauf Sie als Anfänger nicht verzichten sollten, ist natürlich ein guter Schläger.

Welche Schläger eignen sich für Golf-Einsteiger?

Beim Golf reicht es nicht aus, die Grundbegriffe und Regeln des Spiels zu kennen. Sie brauchen ordentliches Equipment, um sich mit erfahrenen Spielern messen zu können. Die Auswahl der Golfausrüstung ist groß, sodass sie Einsteiger teilweise vor eine Herausforderung stellt. Immerhin existieren zahlreiche Utensilien, in unterschiedlichen Größen und Formen sowie von diversen Marken. Einige können Ihnen den Einstieg ins Golfspiel erleichtern, andere eignen sich für erfahrene Golfer. Als Neuling auf dem Platz sollten Sie sich zunächst um einen hochwertigen Schläger kümmern.

Grundsätzlich darf jeder Golfer bis zu 14 Schläger mit auf den Platz nehmen. Das Golfset setzen Sie aus unterschiedlichen Schlägern, die für verschiedene Situationen prädestiniert sind, zusammen. Bestimmte Golfschläger kommen besonders gut für den ersten Abschlag infrage. Andere nutzen Sie, um den Ball aus dem Bunker zu manövrieren. Drei Arten unterscheiden sich bei Golfschlägern:

  • Hölzer,
  • Eisen und
  • Putter. 

Erstere verwenden Sie für den ersten Abschlag. Ebenso eignen sie sich für weite Schläge auf der Bahn. Dagegen konzipieren die Hersteller Eisen für das Spiel bis zur Flagge. Brauchen Sie den richtigen Schläger, um den Golfball auf dem Grün einzulochen, kommt ein Putter zum Einsatz.

Die verschiedenen Schläger erhalten Sie in niedrigen bis hohen Preiskategorien. Kaufen Sie ein Modell unbedacht, kann Sie das bis zu 1.500 Euro kosten. Die bessere Wahl für Anfänger besteht in einem Einsteiger-Golfset. Mit diesem können Sie sich an den Sport gewöhnen und erste Erfahrungen sammeln. Zunächst kann es sinnvoll sein, in einen halben Schlägersatz zu investieren. Alternativ entscheiden Sie sich für Demoschläger oder wählen ein gebrauchtes Set. Ist dieses gut gepflegt, steht es neuen Schlägern in Nichts nach.

TIPP: Vor dem Kauf von Golfschlägern sollten Sie in Erfahrung bringen, ob Sie rechts- oder linkshändig Golf spielen.

Welche Golfbälle sind am besten für Neugolfer?

Golfball Neben den Golfspielern stehen die Golfbälle für die Ausrüstung für Anfänger an erster Stelle. / Bildquelle: Pixabay.com ©  Pexels CCO Public Domain

Die Schläger sind beim Golf wichtige Utensilien – ebenso wie der Golfball. Die kleinen weißen Bälle mit harter Kunststoffschale gehen bei unerfahrenen Spielern schnell verloren. Im hohen Gras oder im Wasser verschwinden sie und bleiben unauffindbar. Damit das Spiel damit nicht beendet ist, sollten Sie ein paar Bälle als Ersatz dabeihaben.

Bei der Wahl der Golfbälle sollten Sie sich über die Unterschiede der Modelle informieren. Obgleich sich diese äußerlich ähneln, gibt es für jeden Spielertyp die beste Lösung. Die verschieden schweren Ballarten taugen für Golfspieler mit unterschiedlichen Fähigkeiten.

Als Neuling brauchen Sie jedoch keinen Spezialball. Es reicht, wenn Sie sich für eine Variante aus zwei Komponenten entscheiden. Mittig sollte diese einen großen Kern aufweisen. Die Surlyn-Ummantelung besteht im besten Fall aus Vollgummi. Ein Ball mit diesen Eigenschaften ist für Einsteiger leicht steuerbar. Gleichzeitig punktet er mit guten „Flugeigenschaften“. Aufgrund der Materialwahl handelt es sich um einen langlebigen Golfball.

TIPP: Möchten Sie Golfbälle günstig kaufen, stellen „Lakeballs“ eine gute Lösung dar. Hierbei handelt es sich um Markenbälle, die von Golftauchern aus einem Wasserhindernis geborgen wurden. Nachdem diese wieder aufbereitet wurden, gelangen sie wieder in den Verkauf.

Die richtigen Golftaschen für die ersten Golfspiele

Damit Sie Ihre Golfschläger und -Bälle leicht von einem Loch zum nächsten transportieren können, brauchen Sie eine geräumige Golftasche für Einsteiger. Auf Ihre Weiterentwicklung beim Spiel nimmt die Golfbag zwar keinen Einfluss. Sie erhöht jedoch den Komfort auf dem Platz. Vorzugsweise entscheiden Sie sich für Tasche mit geringem Eigengewicht. Dennoch sollte sie ausreichend Stauraum für Ihre Ausrüstung bieten. Hochwertige Modelle sind wasserabweisend oder wasserdicht.

Damit Sie die Golftasche abstellen können, während Sie abschlagen, eignen sich Modelle mit einem eingebauten Ständer. Diese werden als Standbags angeboten. Sie können die Taschen tragen oder auf einem Trolley hinter sich herziehen. Bei beiden Varianten sollten Sie auf gut gepolsterte Träger achten. Ebenso komfortabel erweist sich der Transport auf dem Golfcart.

Welche Kleidung kommt für Einsteiger auf dem Platz infrage?

Golfplatz mit Golfspieler Neben der Grundausrüstung ist für Anfänger die richtige Golfkleidung ein entscheidender Faktor. / Pixabay.com ©  22563 CCO Public Domain

Bei der Bekleidung auf dem Golfplatz haben Sie grundsätzlich die freie Wahl. Vorzugsweise wählen Sie bequeme Sachen, die Ihnen ausreichend Bewegungsfreiheit ermöglichen. Zu kurze Hosen oder Röcke oder ein tiefer Ausschnitt sind jedoch ungern gesehen. Wichtiger als Ihre Garderobe sind jedoch die richtigen Golfschuhe. Achten Sie auf hochwertige Sportschuhe, die ein festes Profil aufweisen. Zum Üben auf der Driving Range ist das Schuhwerk bestens geeignet.

Geht es auf den Golfplatz, sollten Sie in richtige Golfschuhe investieren. Diese weisen einen hohen Tragekomfort auf. Gleichzeitig geben sie den Füßen die nötige Traktion. Spielen Sie in einem Golfclub, entscheidet die herrschende Kleiderordnung, welche Golfschuhe Sie brauchen. Unabhängig von der Art, sollten Sie auf die Bequemlichkeit achten. Nutzen Sie auf dem Platz kein Golfcart, legen Sie während einer Golfrunde zwischen sechs und zehn Kilometer zu Fuß zurück. Dabei laufen Sie nicht nur über das Grün, sondern über Sand oder sogar feuchte Stellen. Folglich sollten die Golfschuhe nicht nur stabil, sondern auch wasserdicht sein.

Diesen golfhotels.info Beitrag empfehlen:

Interessante Golfhotels:

Premium

Hier werden Premium Golfhotels angezeigt.

mehr zu Premium